Interim-Management in China – einem der größten Zukunftsmärkte weltweit

interim manager chinaChina ist neben Indien, Russland und Brasilien einer der größten Zukunftsmärkte (BRIC) weltweit. Seit Jahren investieren deutsche Unternehmen mehr als jeder andere Staat in den chinesischen Markt. Die Motive der einzelnen Unternehmen sind dabei vielfältig. Fast die Hälfte der Investitionen konzentriert sich darauf, bestehende Vertriebsstrukturen effizienter auszugestalten, den Kundendienst zu pflegen sowie neue Vertriebs- und Servicekanäle auszubauen. Großunternehmen, größtenteils aus den Bereichen Chemie, Kfz- und Maschinenbau, wollen China aber auch als Absatzmarkt mit lokalen Produktionsanlagen erschließen und ziehen deshalb sukzessive ihre Zulieferer nach.

So können Ihnen China-erfahrene Interim-Manager helfen

Es kann von großem Vorteil sein diesen Prozess von einem erfahrenen Interim Manager begleiten zu lassen, denn: bei Investitionen in China liegen Erfolg und Scheitern nah beieinander. China-erfahrene Interim Manager helfen den jeweiligen Unternehmen vor allem dabei:

  • Die Produktionsstätten aus Deutschland nach China zu verlegen
  • Lokale Lieferanten zu finden und zu qualifizieren
  • Chinesische Unternehmen zu gründen und
  • In Schieflage geratene Joint Ventures wieder auf Kurs zu bringen

Dabei ist es erfahrungsgemäß nicht die Planung am deutschen Stammsitz, die über den Erfolg des jeweiligen Projekts entscheidet. Mindestens genauso wichtig ist nämlich auch die praktische Erfahrung mit den chinesischen Behörden, dem lokalen Management, den Umgangsformen mit den chinesischen Geschäftspartnern und den mentalen Befindlichkeiten, dessen richtige Interpretation für den Erfolg des eigenen Projektes von größter Bedeutung ist.

Die Planung Ihrer China Unternehmung – so wird Ihr Projekt ein Erfolg!

Da während eines Projekts in China knifflige Situationen vorprogrammiert sind, sollte man sich als Unternehmer entsprechend auf die Begebenheiten des chinesischen Marktes vorbereiten. Die Situation vor dem Projekt selbst ist dabei vergleichbar mit einer Himalaya-Besteigung. Schließlich würde sich kein Gesellschafter auf den Weg nach oben machen, ohne ganz sicher zu sein, dass Material, Ausrüstung und der Bergführer zuverlässig sind. In China-Projekten aber wird diese Vorsicht allzu oft in den Wind geschlagen.

Unsere Interim Manager mit China-Erfahrung schaffen Sicherheit für Investitionen, wie sie wissen, worauf sie achten müssen. Sie sind der verlängerte Arm vor Ort und setzen um, was andere planen. Sie bringen nicht nur fachliche Kompetenz mit, sondern auch die kulturelle – vom ersten Tag an.

Vor Aufnahme eines Interim Management Mandats – das gilt es zu beachten!

  • Zu beachten sind immer die Auflagen und Besonderheiten des Landes, die man vor Aufnahme eines Interim Management Mandats zu erfüllen hat:

    • die Einsatzdauer in Monaten anzugeben, wird der Realität nicht gerecht, da die täglichen Arbeitszeiten deutlich länger sind und eine 6-Tage-Woche die Regel ist. Hinzu kommen außerdem die langen Reisezeiten, die meist auf das Wochenende fallen. Reisezeiten gelten grds. als Einsatzzeiten. Auftraggeber und Interim-Manager sollten sich daher im Klaren sein, dass in 10 Monaten bis zu 250 Einsatztage anfallen können und abgerechnet werden
    • generell ist in China mit dem doppelten durchschnittlichen Spesensatz als in Deutschland zu rechnen. In Megastädten wie Shanghai, Peking oder Hongkong liegen die Hotelpreise bei 100-200€ pro Nacht. Außerdem ist die westliche Verpflegung sehr teuer
    • die steuerlichen Tagessätze für die Megastädte betragen 42€ für Verpflegung. Hotelkosten werden nach Beleg abgerechnet
    • sollten Sie einen Mietwagen benötigen ist empfehlenswert einen Wagen mit Fahrer zu mieten. Einen Mietwagen selbst anzumieten und zu fahren scheitert meist schon am Führerschein. Selbst wenn man einen chinesischen Führerschein besitzt, ist es aus Gründen der Haftung bei einem Unfall sowie der gewöhnungsbedürftigen Verkehrsdynamik empfehlenswert, auf einem Mietwagen mit Fahrer auszuweichen
    • aus Gründen der rechtlichen Klarheit ist es empfehlenswert, von den entsprechenden Vollmachten auch eine chinesische Übersetzung zu erstellen
    • aufgrund der Zeitverschiebung sollten Sie bereits vorher im Detail klären, zu welcher Zeit jede Seite für Besprechungen am besten erreichbar ist
    • für einen kurzen Beratungseinsatz kann man in Deutschland ein Touristenvisum erhalten, das bis zu vier Wochen gültig ist
    • die sinnvollste Lösung ist allerdings ein Multiple Entry Visum, das beliebig viele Einreisen für jeweils vier Wochen während zwölf Monaten zulässt. Dies bietet sich an, wenn man sich sowieso nicht länger als vier Wochen am Stück in China aufhält
    • sofern man eine Aufenthaltsgenehmigung von mehr als vier Wochen, in Kombination mit einer Arbeitserlaubnis für die chinesische Niederlassung, beantragt hat, unterliegt man auch der chinesischen Altersversorgung und Krankenversicherung. Dies bedeutet einen gewissen administrativen Aufwand für Sie
    • der Vertrag sollte zwischen deutscher Muttergesellschaft und dem Provider abgeschlossen werden

Einige der Aufgaben, die unsere Interim Manager in China ausgeführt haben:

  • Geschäftsführer, Verhandlungen und Abschlüsse über Grundstücksbeschaffung, Neubauten von Fabrikationsanlagen und Produktionsanlauf, Maschinen- und Anlagenbau
  • CEO, Restrukturierung und Werkserweiterung, Automotive
  • CEO, Gründung eines Joint Ventures, Ingenieurgesellschaft
  • Consultant, Optimierung der Materialbereitstellung, Automotive
  • Strategischer Einkäufer, Aufbau und Integration neuer Lieferanten, Anlagenbau
  • General Manager, Restrukturierung, Elektronik
  • CEO, Schließung einer Produktionsgesellschaft und Verkauf der Assets
  • Geschäftsführer, Vertragsverhandlungen und Durchführung eines Technologietransfers (Lizenzproduktion), Aerospace
  • Werkleiter, Produktionsleitung und Einführung Lean Shop Floor Management, Kfz-OEM
  • Werkleiter, Einführung Lean Production und Quality, Elektronik
  • Projektmanager, Produktionsverlagerung
  • Leiter Einkauf, Aufbau des Local Purchasing Office und Gründung einer Repräsentanz in China, Werkzeugmaschinen
  • Werkleiter, Werksneubau (green field), Automotive
  • Qualitätsmanager, Aufbau eines Qualitätssystems, Automotive
  • Projektmanager, Fertigung von Spritzgießwerkzeugen, Kunststofftechnik
  • Geschäftsführer, Leitung von drei Vertriebs- und Produktionsgesellschaften
  • Werkleiter, Leitung des Produktionsstandorts, Weisse Ware
  • General Manager, Turn-around nach Akquisition, Verpackungsmaschinen
  • General Manager, Aufbau einer Produktionsstätte, Aufzugtechnik

Unsere Interim Manager für China

Neben absoluten Notwendigkeiten wie zum Beispiel Arbeitserlaubnis, Fahrerlaubnis und Sprache verfügen unsere Interim Manager über die jahrelange Arbeitspraxis in China, die notwendig ist, um z. B. als Projekt Manager oder Linien-Manager in China bestehen zu können.

Finden Sie in unserem Blog weitere Artikel zum Thema Interim Management