Interim-Management in Singapur – eine sichere und unkomplizierte Angelegenheit!

interim-management singapurSpricht man mit Interim Managern, die aufgrund ihrer Tätigkeiten bereits in Singapur gearbeitet haben, fällt das Feedback im Großteil der Fälle durchweg positiv aus. Im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern trifft man in Singapur, der „asiatischen Schweiz“, auf nahezu optimale Arbeitsbedingungen. Das Land ist sicher, sauber und auch auf bürokratischer Ebene völlig unkompliziert. Auch die technische und kommunikative Infrastruktur ist auf höchstem Niveau!

Allerdings heißt das nicht, dass die Arbeit in Singapur automatisch in die Kategorie „walk in the park“ einzuordnen ist, denn: im Stadtstaat Singapur herrscht zwar ein durchaus vertrautes, gleichzeitig aber äußerst leistungsorientiertes Arbeitsklima. Ein hohes Engagement am Arbeitsplatz ist hier also absolute Grundvoraussetzung!

Die Vorteile von Singapur auf einen Blick

Wer es gerne multikulturell hat, der wird das Arbeitsklima in Singapur lieben. An kaum einem anderen Ort kommt man während seines Projekts nämlich mit mehr Kulturen in Kontakt. Außerdem hat Singapur vor allem netzwerktechnisch einen weiteren großen Bonus zu bieten: alle wichtigen Akteure sind auf kleinster Fläche konzentriert. Netzwerke sind so leichter aufzubauen und vor allem zu pflegen.

Singapur weiß außerdem mit verlockend niedrigen Steuersätzen zu überzeugen. Hinzu kommen attraktive Angebote für ausländische Manager, die nur zeitweise dort arbeiten. Bleibt man bspw. nicht länger als 183 Tage im Land, werden auf die dort erzielten Einkünfte nicht mehr als 15% Steuern fällig. Ist der Aufenthalt gar kürzer als 60 Tage, so fordern die Behörden gar nichts. Und der super Clou: wird das Gehalt nicht vom deutschen Arbeitgeber, sondern von einer Tochtergesellschaft in Singapur gezahlt, hat auch der deutsche Fiskus keinen Zugriff.

Ein durchaus spannendes Modell, wenn man bedenkt, dass Deutschland Singapurs wichtigster europäischer Handelspartner ist. Mittlerweile sind mehr als 700 deutsche Unternehmen in Singapur vertreten.

Durch das Gegenüberstellen von mehreren Angeboten und unter Berücksichtigung aller Aspekte (Schutz vor Kopieren der Produkte, Erreichbarkeit der Produktionsstätte, logistische und zolltechnische Aspekte) konnte schnell herausgestellt werden, dass China in diesem Fall nicht der optimale Standort war.

 

Vor Aufnahme eines Interim Management Mandats – das gilt es zu beachten!

  • Zu beachten sind immer die Auflagen, die man vor Aufnahme eines Interim Management Mandats zu erfüllen hat:

    • für deutsche Staatsangehörige besteht keine Visumspflicht bei einem Aufenthalt ohne Berufstätigkeit bis zu 90 Tagen. Der Reisepass sollte bei Ankunft in Singapur mnd. noch 6 Monate gültig sein
    • Achtung: die Aufenthaltserlaubnis sollte in keinem Fall überschritten werden, da dies mit hohen Geldstrafen und bei Männern ggf. sogar mit Prügelstrafen geahndet wird
    • ausländische Staatsangehörige und Personen, die nicht dauerhaft in Singapur leben, benötigen eine Erlaubnis, bevor sie eine Arbeit in dem Land aufnehmen können. Die Art der Arbeitserlaubnis hängt dabei stark von der zu verrichtenden Arbeit ab
    • den sog. „Employment Pass“ gilt es zu beantragen, wenn die auszuübende Tätigkeit spezielle Fachkenntnisse voraussetz oder ein Geschäftsführer oder Vorstand ernannt werden soll, der hierbei ein monatliches Einkommen von mehr als 2.500 SGD erzielt. Der sog. „Employment Pass“ wird i. d. R. für zwei Jahre erteilt und kann um drei weitere Jahre verlängert werden
    • Personen, die über einen Fachabschluss oder einen akademischen Grad verfügen, können ein „Employment Pass Eligibility Certificate (EPEC)“ zu beantragen. Das „EPE Certificate“ wird innerhalb von sieben Tagen nach Eingang des Antragsformulars ausgestellt und ermöglicht es dem Antragsteller, einen 6-monatigen „Social Visit Pass“ zu beantragen, um sich in Singapur zu bewerben. Hat der Antragsteller einen Arbeitsplatz gefunden, wird ihm der oben beschriebene „Employment Pass“ ausgestellt. Das „EPE Certificate“ kann nur einmal beantragt und nicht verlängert werden
    • eine Arbeitserlaubnis wird grds. nur dann erteilt, wenn der Antragsteller medizinische Unterlagen inklusive Röntgenaufnahmen des Brustkorbes und eine Blutuntersuchung vorweisen kann

Einige der Aufgaben, die unsere Interim Manager in Singapur ausgeführt haben:

  • Regional CFO Asia und Regional Manager, Reorganisation / Restrukturierung verschiedener Tochtergesellschaften, Messen
  • Projektmanager, Transfer von neuen Produkten von der Entwicklung in die Fertigung, Mikroelektronik
  • Operations Manager, Lean Production und Quality, Mikroelektronik
  • Head of Global Markets Investments Asia/Pacific, Aufbau eines lokalen Hedge Fund Investments Desks, Banken

Unsere Interim Manager für Singapur

Neben absoluten Notwendigkeiten wie zum Beispiel Arbeitserlaubnis, Fahrerlaubnis und Sprache verfügen unsere Interim Manager über die jahrelange Arbeitspraxis in Singapur, die notwendig ist, um z. B. als Projekt Manager oder Linien-Manager in Singapur bestehen zu können.

Finden Sie in unserem Blog weitere Artikel zum Thema Interim Management